Aktueller Wurf

Kitten

O-Wurf

Am 6. Oktober 2017 hat Cheyenne uns vier süße Kätzchen geschenkt. Drei Kater und ein Mädchen sind problemlos und mit sehr gutem Gewicht zur Welt gekommen. Nachdem drei wildfarbene Kitten im Nest lagen, wurde als letztes ein kleiner blauer Kater geboren. Dies ist das erste blaue Kitten bei uns überhaupt. Dass Cheyenne Verdünnung trägt, wussten wir und da diesmal auch der Kater ganz sicher Verdünnungsträger ist, war die Überraschung nicht ganz so groß. Wir sind sehr auf die Entwicklung von "Blauli" gespannt.

 

Cheyenne kümmert sich gewohnt souverän um ihren Nachwuchs und so haben die kräftigen Minis schon nach nur vier Tagen ihre Gewichte fast verdoppelt.

Statt in ihrer Wurfkiste hat Cheyenne es vorgezogen, auf dem Teppich davor ihre Kinder zu bekommen. Für uns natürlich unglaublich toll, da man so alles besser begleiten kann. Auch bei der Uhrzeit meinte Cheyenne es gut mit uns. Um 13:30 kam das erste Baby zur Welt und "Blauli" wurde um 17:15 Uhr geboren

 

Viel machen mussten wir glücklicherweise wieder nicht. Als erfahrene Mutter hat Cheyenne praktisch die gesamte Geburt selbstständig gemeistert. Lediglich die Köpfchen der Kitten haben wir etwas abgewischt, damit die Kleinen möglichst schnell gut Luft bekommen.

Während das nächste Geschwister geboren wird, werden die beiden ersten "zwischengeparkt". So kann Mutti sich ganz auf das aktuelle Baby konzentrieren.

Was für ein Bild.

Als ob das Licht des Lebens auf das frisch geborene Kätzchen fällt.

Unser blauer Kater kurz nach der Geburt. Nach jede Menge wildfarbener Kitten ist er unser kleines Highlight.

 

Cheyenne wusste offenbar sehr genau, dass dies das letzte Baby war, denn zusammen mit diesem Kätzchen ist sie dann doch noch in die Wurfkiste umgezogen.

Unser O-Wurf ist komplett:

 

Olivia, O'Connor, Ozzy und Oskar

Schon jetzt kann man den Farbunterschied der Fußballen deutlich sehen. Während wildfarbenen Somalis schwarze Ballen haben, ist es bei blauen altrosa oder blaugrau. Dieser Unterschied wird später noch besser zu sehen sein. Noch ist es eher ein anthrazit bzw. rosa. Wir wollen versuchen, später noch einmal so ein Vergleichsbild zu bekommen.

Links "Blauli" und rechts unser Mädchen.

Unser süßes Mädchen Olivia gerade zwei Tage alt.

Der größte Teil des Tages wird auch mit knapp 10 Tagen immer noch verschlafen - mal als Knäuel und mal ganz ordenltlich.

Die Kleinen öffnen nun die Augen und blinzeln in die Welt.

Ganz rechts unser Mädchen.

Unsere beiden wildfarbenen Jungs. Bislang konnten wir uns noch nicht entscheiden, wer welchen Namen bekommen soll.

Oben "Blauli" und unten Olivia im Traumland.

 

www.somalischnurrer.de