Melissa

Im neuen Zuhause

Melissa ist mit ihrer (fast) Halbschwester Nikita nach Rosengarten gezogen. Dort gibt es zwar bereits einen älteren Hauskater, aber eigentlich gehört dieser den Nachbarn. Doch dort scheint nicht immer alles zu seiner Zufriedenheit zu sein und so ist er mehr oder weniger ins Nebenhaus gezogen. Ob die drei miteinander auskommen, muss sich noch zeigen.

 

Bis Rosengarten ist es von uns aus nicht weit und die Fahrt war auch recht ruhig. Die beiden Mädchen wurden schon sehnlichst erwartet und durften zuerst das obere Wohnzimmer erobern. Das haben sie dann auch sehr ausgibig gemacht, wobei Nikita etwas forscher war.

 

Nachdem alles mehrfach gründlich untersucht wurde, fand Nikita, dass man nun die nächste Etage anschauen sollte. Da kam dann doch kurz ein wenig Unsicherheit auf und man vergewisserte sich doch lieber mit sanfem Rufen, ob Frauchen noch in der Nähe sei. Alleine sein wollte sie dann doch nicht so recht. Schließlich sind wir ihr gefolgt, woraufhin wiederum von oben genörgelt wurde, da Melissa ja noch oben war. Kurz angelockt kam sie dann auch herunter und schon ging es - das Schwänzchen steil in die Höhe - weiter mit der Besichtigungstour. Das Haus hat drei Etagen und es gab so einiges zu bestaunen. Ganz besonders toll gefiel es beiden Mädchen im Badezimmer. Dort gibt es nämlich etwas, was bekanntlich alle Katzen lieben: Fußbodenheizung. So etwas kannten sie ja von uns zu Hause überhaupt nicht. Da wurde sich gleich geräkelt und der Daumen ging bei beiden Mädchen hoch. Hier gab es auch ein stilles Örtchen für die Katzen und im Zimmer nebenan einen weiteren tollen großen Kratzbaum. Außerdem nicht zu unterschätzen der spannende Blick aus dem Fenster.

 

Etage Nr. 3 wurde ohne weitere Lautäußerungen und eher cool genommen. Doch auch hier gibt es einen wichtigen Raum, nämlich die Küche. Ein Snack zwischendurch kann ja nicht schaden.

 

Kurz danach kam es, wie es meisten kommt, ich war raus aus der Nummer. Ohne einen Blick zurück sind die beiden Süßen in ihr neues Leben gewackelt. Hab' ich ein Glück, dass Frauchen Mitleid hat und mir ab und zu ein paar Nachrichten der beiden schickt.

 

Melissa und Nikita haben sich prima eingelebt. Wie es mit Garten und Terrasse weitergeht, steht noch nicht ganz fest. Bislang bleiben die beiden im Haus, bis der Garten gesichert ist.

Melissa

www.somalischnurrer.de